UMSETZUNG MASTERPLAN : Nr.2 Teilrevision Nutzungplanung

Die Teilrevision Nutzungsplanung Friesenberg sieht eine Änderung der Zonenordnung am Friesenberg vor. Damit soll die planungs- und baurechtliche Grundlage für die Umsetzung des Masterplans FGZ geschaffen werden. Die Teilrevision besteht aus zwei Elementen:

– Erstens einer Aufzonung von W2 zu teils W3 und W4.

– Zweitens einem Ergänzungsplan Städtebau. Dieser enthält zahlreiche besondere Bauvorschriften, insbesondere eine Mindestdichte von 80% der Regelbauweise, welche die FGZ als Grundeigentümerin unter entsprechenden Verdichtungsdruck setzen soll. Der Ergänzungsplan Städtebau ist ein Novum in der Geschichte des Städtebaus in Zürich. Seine rechtliche Zulässigkeit ist fragwürdig.

Die Teilrevision Nutzungsplanung Friesenberg wurde Ende 2018 öffentlich aufgelegt. Hier findest du die Stellungnahme, die die Mitgründer des Vereins Gartenstadt Friesenberg und FGZ-Genossenschafter Monica Amgwerd und Christof Bergamin eingereicht haben. Die Teilrevision wird derzeit anhand der Stellungnahmen aus der öffentlichen Auflage überarbeitet. Der Stadtrat wird voraussichtlich nach den Sommerferien die Vorlage zuhanden des Gemeinderates verabschieden. Nach der Festsetzung durch den Gemeinderat bedarf die Teilrevision der Genehmigung seitens des Kantons. Möglich sind in der Folge noch Rechtsmittelverfahren.